gute dinge 8

Gute Dinge | 8



Kupferschwamm
Mit dem Kupferschwamm bekommt man hartn├Ąckigen Schmutz ziemlich gut entfernt. Wir schrubben damit zum Beispiel unsere Sp├╝le und sind hinterher immer wieder erstaunt, weil wir ihr (also der etwas in die Jahre gekommenen Sp├╝le) an sich nicht zutrauen, zu gl├Ąnzen. Das tut sie dann aber doch. Gut, sie sieht jetzt nicht wieder aus wie neu, es ist kein Wunderschwamm, aber man kriegt doch mit relativ wenig Aufwand eine vernunftige Sp├╝le hin.
Cerankochfelder, Pfannen und T├Âpfe k├Ânnen damit auch recht gut ges├Ąubert werden. Und man braucht sehr viel weniger Sp├╝li oder Reiniger, um die Sachen sauber zu bekommen. Manchmal funktioniert es sogar ganz ohne.
Also neben dem Kokos-Schwamm ist der Schwamm aus Kupfer einer unserer liebsten Dinge, wenn es ums Schrubben geht.
Und ein Extra-Tipp: Was man damit auch wirklich gut abkriegt, sind diese Preiscode-Aufkleber ├╝ber die man sich sonst so gerne ├Ąrgert. Bisschen nass machen, abschrubben, gut :)

Sp├╝lschwamm
Etwas sanfter ist der Sp├╝lschwamm aus Baumwolle. Damit kann man empfindliche Oberfl├Ąchen reinigen oder einweichen. Er eignet sich deshalb auch zum Bad-Putz oder eben auch f├╝r alle m├Âglichen Aufgaben in der K├╝che. Aber: Wir m├╝ssen zugeben, dass wir selbst den Schwamm nicht soo ideal finden, er ist ein bisschen zu „sperrig“ und wir sind schon am ├╝berlegen, ob wir ihn im Laden behalten. Vielleicht habt ihr da positivere Erfahrungen damit gemacht? Dann schreibt uns gerne.

Sp├╝lb├╝rste
Zur Sp├╝lb├╝rste m├╝ssen wir wohl nicht viel schreiben. Sie ist eins von den Dingen, die man eben braucht, und da ist der gro├če Vorteil, dass sie nicht aus Plastik ist. Und, was eigentlich echt schlau ist, ist dass der „Kopf“ ausgewechselt werden kann. Das spart Ressourcen.