Widerruf

Wider­rufs­belehrung für Ver­brauch­er für einen Ver­trag, bei dem die Waren in ein­er ein­heitlichen Liefer­ung geliefert wer­den

Wider­rufs­belehrung
Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen.

Wider­ruf­s­recht
Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die Waren in Besitz genom­men haben bzw. hat. Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tra­gen die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)
- An misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de:
- Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
- Datum
—————————————
(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.

Auss­chluss bzw. vorzeit­iges Erlöschen des Wider­ruf­s­rechts
Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen
zur Liefer­ung von Waren, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind;
zur Liefer­ung von Waren, die schnell verder­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde;
zur Liefer­ung alko­holis­ch­er Getränke, deren Preis bei Ver­tragss­chluss vere­in­bart wurde, die aber früh­estens 30 Tage nach Ver­tragss­chluss geliefert wer­den kön­nen und deren aktueller Wert von Schwankun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Ein­fluss hat;
zur Liefer­ung von Zeitun­gen, Zeitschriften oder Illus­tri­erten mit Aus­nahme von Abon­nement-Verträ­gen.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeit­ig bei Verträ­gen
zur Liefer­ung ver­siegel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heitss­chutzes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeignet sind, wenn ihre Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde;
zur Liefer­ung von Waren, wenn diese nach der Liefer­ung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrennbar mit anderen Gütern ver­mis­cht wur­den;
zur Liefer­ung von Ton- oder Videoauf­nah­men oder Com­put­er­soft­ware in ein­er ver­siegel­ten Pack­ung, wenn die Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde.

Wider­rufs­belehrung für Ver­brauch­er für einen Ver­trag über mehrere Waren, die der Ver­brauch­er im Rah­men ein­er ein­heitlichen Bestel­lung bestellt hat und die getren­nt geliefert wer­den

Wider­rufs­belehrung
Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen.

Wider­ruf­s­recht
Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die let­zte Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat. Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tra­gen die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)
- An misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de:
- Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
- Datum
—————————————
(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.

Auss­chluss bzw. vorzeit­iges Erlöschen des Wider­ruf­s­rechts
Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen

zur Liefer­ung von Waren, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind;
zur Liefer­ung von Waren, die schnell verder­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde;
zur Liefer­ung alko­holis­ch­er Getränke, deren Preis bei Ver­tragss­chluss vere­in­bart wurde, die aber früh­estens 30 Tage nach Ver­tragss­chluss geliefert wer­den kön­nen und deren aktueller Wert von Schwankun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Ein­fluss hat;
zur Liefer­ung von Zeitun­gen, Zeitschriften oder Illus­tri­erten mit Aus­nahme von Abon­nement-Verträ­gen.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeit­ig bei Verträ­gen
zur Liefer­ung ver­siegel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heitss­chutzes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeignet sind, wenn ihre Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde;
zur Liefer­ung von Waren, wenn diese nach der Liefer­ung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrennbar mit anderen Gütern ver­mis­cht wur­den;
zur Liefer­ung von Ton- oder Videoauf­nah­men oder Com­put­er­soft­ware in ein­er ver­siegel­ten Pack­ung, wenn die Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde.

Wider­rufs­belehrung für Ver­brauch­er für einen Ver­trag über die Liefer­ung ein­er Ware in mehreren Teilleis­tun­gen oder Stück­en

Wider­rufs­belehrung
Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen.

Wider­ruf­s­recht
Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die let­zte Teilsendung oder das let­zte Stück in Besitz genom­men haben bzw. hat. Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tra­gen die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)
- An misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de:
- Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
- Datum
—————————————
(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.

Auss­chluss bzw. vorzeit­iges Erlöschen des Wider­ruf­s­rechts
Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen

zur Liefer­ung von Waren, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind;
zur Liefer­ung von Waren, die schnell verder­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde;
zur Liefer­ung alko­holis­ch­er Getränke, deren Preis bei Ver­tragss­chluss vere­in­bart wurde, die aber früh­estens 30 Tage nach Ver­tragss­chluss geliefert wer­den kön­nen und deren aktueller Wert von Schwankun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Ein­fluss hat;
zur Liefer­ung von Zeitun­gen, Zeitschriften oder Illus­tri­erten mit Aus­nahme von Abon­nement-Verträ­gen.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeit­ig bei Verträ­gen
zur Liefer­ung ver­siegel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heitss­chutzes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeignet sind, wenn ihre Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde;
zur Liefer­ung von Waren, wenn diese nach der Liefer­ung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrennbar mit anderen Gütern ver­mis­cht wur­den;
zur Liefer­ung von Ton- oder Videoauf­nah­men oder Com­put­er­soft­ware in ein­er ver­siegel­ten Pack­ung, wenn die Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde;

Wider­rufs­belehrung für Ver­brauch­er für einen Ver­trag zur regelmäßi­gen Liefer­ung von Waren über einen fest­gelegten Zeitraum hin­weg

Wider­rufs­belehrung
Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen.

Wider­ruf­s­recht
Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die erste Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat. Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tra­gen die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)
- An misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de:
- Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
- Datum
—————————————
(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.

Auss­chluss bzw. vorzeit­iges Erlöschen des Wider­ruf­s­rechts
Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen

zur Liefer­ung von Waren, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind;
zur Liefer­ung von Waren, die schnell verder­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde;
zur Liefer­ung alko­holis­ch­er Getränke, deren Preis bei Ver­tragss­chluss vere­in­bart wurde, die aber früh­estens 30 Tage nach Ver­tragss­chluss geliefert wer­den kön­nen und deren aktueller Wert von Schwankun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Ein­fluss hat;
zur Liefer­ung von Zeitun­gen, Zeitschriften oder Illus­tri­erten mit Aus­nahme von Abon­nement-Verträ­gen.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeit­ig bei Verträ­gen
zur Liefer­ung ver­siegel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heitss­chutzes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeignet sind, wenn ihre Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde;
zur Liefer­ung von Waren, wenn diese nach der Liefer­ung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrennbar mit anderen Gütern ver­mis­cht wur­den;
zur Liefer­ung von Ton- oder Videoauf­nah­men oder Com­put­er­soft­ware in ein­er ver­siegel­ten Pack­ung, wenn die Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde.

Wider­rufs­belehrung für einen Ver­trag über die Liefer­ung von dig­i­tal­en Inhal­ten, die nicht auf einem kör­per­lichen Daten­träger geliefert wer­den
Wider­rufs­belehrung
Ver­brauch­er ist jede natür­liche Per­son, die ein Rechts­geschäft zu Zweck­en abschließt, die über­wiegend wed­er ihrer gewerblichen noch ihrer selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kön­nen.

Wider­ruf­s­recht
Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Ver­tragss­chlusses. Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net.

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)
- An misu­ki, Stephan Ber­neth, Reuter­straße 53, 12047 Berlin, Tele­fon: 030 956 24 267, E-Mail: post{at}misuki.de:
- Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
- Datum
—————————————
(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.her(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)

Auss­chluss bzw. vorzeit­iges Erlöschen des Wider­ruf­s­rechts
Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen zur Liefer­ung von dig­i­tal­en Inhal­ten, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeit­ig, wenn wir mit der Aus­führung des Ver­trages erst begonnen haben, nach­dem Sie dazu Ihre aus­drück­liche Zus­tim­mung gegeben und gle­ichzeit­ig Ihre Ken­nt­nis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Wider­ruf­s­recht mit Beginn der Ver­tragser­fül­lung unser­er­seits ver­lieren. Wir weisen darauf hin, dass wir den Ver­tragss­chluss von der vor­ge­nan­nten Zus­tim­mung und Bestä­ti­gung abhängig machen kön­nen.